Karotten Chips

Mein Freund und ich haben uns eingebildet wir brauchen einen Dörrautomaten. Er weil er Beef jerkey machen will (zu deutsch mariniertes Trockenfleisch) und ich liebe Gemüse und Obstchips. Vor Allem Apfelringe und Karottenchips. Also gerät gekauft ausgepackt und alles mögliche reingeschmissen, mal schaun was da so passiert.

Die Apfelchips sind aufs erste Mal gleich super gelungen, bei den Karottenchips hab ich 2 Anläufe gebraucht, da hatte ich die Scheiben beim ersten mal zu Dick geschnitten. Die sind dann in dem Zerkleinerer geflogen und in der Gewürzschublade gelandet.
Die zweite Ladung hab ich dann maschinell in dünne Scheiben geschnitten, vorblanchiert und mit Rosmarin, Thymian und etwas Salz gewürzt.

Das Ergebnis leckere kalorienarme Karottenchips. Ich dachte mir das sich das auch als Gruß aus der Küche eignet. Deshalb wurde das ganze noch in die Folientüte eingefüllt und verziert.
Den passenden Stemple habe ich sogar auch noch gefunden :)
Da steht dem knabber Vergnüngen nichts mehr im Wege.

Tags: Geschenk
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Abonnieren Sie unseren Newsletter:
folgen Sie uns: